Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Ganzjahresreifen kaufen bei Quick

Der Reifen für Sommer & Winter

Ganzjahresreifen – Allrounder für die Stadt

Ganzjahresreifen, oder auch Allwetterreifen genannt erfreuen sich immer größerer Beleibtheit und gelten oft als Alternative zu Sommerreifen und Winterreifen. Tatsächlich vereinen sie viele der Eigenschaften dieser Spezialreifen und werden deshalb als Ganzjahresreifen bezeichnet.

Wir helfen dir bei der Kaufentscheidung und klären offene Fragen:
  • Was heißt eigentlich Ganzjahresreifen?
  • Wie gut sind Ganzjahresreifen?
  • Was gibt es beim Reifenkauf zu beachten?
  • Was spricht gegen den Kauf von Allwetterreifen und wann sind Allwetterreifen sinnvoll?
  • Welche Ganzjahresreifen sind gut?

Bei Quick Reifendiscount bekommst du alle Infos und kannst so die richtige Reifenwahl für dein Auto treffen. Den passenden Reifen findest du natürlich bei uns im Onlineshop.

Allwetterreifen - unsere Top-Empfehlungen

  • GOODYEAR Vector 4Seasons Gen-2

    205 / 55 R 16 91 H SL

    Ganzjahresreifen
    C B 68
    pro Reifen online 75,95 € 1
    verfügbar in 5 Tagen 3
    x
  • VREDESTEIN QUATRAC 5

    205 / 55 R 16 94 V XL

    Ganzjahresreifen
    C C 69
    pro Reifen online 76,95 € 1
    verfügbar in 5 Tagen 3
    x
  • FULDA MultiControl

    205 / 55 R 16 94 V XL

    Ganzjahresreifen
    C C 69
    pro Reifen online 67,95 € 1
    verfügbar in 5 Tagen 3
    x

Reifensuche Hilfe Hilfe ausblenden

Die wichtigsten Fakten im Überblick


Wie der Name schon sagt, können Ganzjahresreifen das ganze Jahr gefahren werden. Denn Allwetterreifen sind Allrounder, sie sind also sowohl bei Sonne, Schnee oder bei nasser Wetterlage zu gebrauchen.

Bei Allwetterreifen entfällt der Reifenwechsel, das spart Geld & Zeit bei der Umrüstung, Montage und Einlagerung.

Bei Gummimischung und Profiltiefe bewegen sich die Reifen zwischen Sommer- und Winterreifen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Geringere Anschaffungskosten, da die Reifen nur einmal im Jahr gekauft werden.
  • Der Reifenwechsel entfällt - Das heißt: Einsparungen bei Umrüstung, Montage und Einlagerung


Die Nachteile von Ganzjahresreifen im Überblick:

  • Schnellere Abnutzung im Sommer aufgrund der weicheren Gummimischung
  • Erhöhter Spritverbrauch
  • Höhere Anschaffungskosten beim Reifensatz
  • In Grenzbereichen sind die Leistungseigenschaften von Ganzjahresreifen nicht mit Sommer- bzw. Winterreifen vergleichbar

Für wen sind also Allwetterreifen geeignet?

wichtige Information Was bedeutet das für dich? Allwetterreifen sind eine gute Alternative zu Winter- & Sommerreifen, wenn sich Straßenverhältnisse und Witterung zwischen Sommer und Winter nicht allzu sehr unterscheiden, genauer gesagt: Wenn es im Sommer nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt und glatt wird, kommen Ganzjahresreifen infrage.

Dies gilt meist auch für Fahrzeuge, die hauptsächlich in (Groß-)Städten genutzt werden. Hier können oft Ganzjahresreifen genutzt werden, da im Stadtverkehr die Witterung in den meisten Fällen nicht so deutlich zu spüren ist wie etwa im Winter im Gebirge. Solltest du jedoch im Gebirge leben, wo Schnee und Eis zu schwierigen Straßenverhältnissen führen, dann sind Winterreifen die bessere Wahl.

Auch die Fahrleistung im Jahr sollte bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen. Denn aufgrund der speziellen Gummimischung und der Tatsache, dass die Reifen das ganze Jahr gefahren werden kommt es zu einem höheren Verschleiß und Verbrauch. Daher lohnen sich Allwetterreifen meist bei Fahrzeugen, die unter 10.000 km im Jahr zurücklegen, also beispielsweise Zweitwagen oder Anhängern.

Welche Fragen solltest du also vor dem Reifenkauf für dich beantworten?


1. Wie sind die Wetterverhältnisse in meiner Region über das Jahr?
2. Bin ich mehr in der Großstadt oder auf dem Land unterwegs?
3. Wie viele Kilometer fahre ich im Jahr?

Aktuelle Ganzjahresreifen-Testsieger

  • GOODYEAR Vector 4Seasons Gen-2

    205 / 55 R 16 91 H SL

    Ganzjahresreifen
    C B 68
    pro Reifen online 75,95 € 1
    verfügbar in 5 Tagen 3
    x
  • CONTINENTAL ALL SEASON CONTACT

    205 / 55 R 16 94 V XL

    Ganzjahresreifen
    B B 72
    pro Reifen online 87,95 € 1
    verfügbar in 5 Tagen 3
    x
  • MICHELIN CROSSCLIMATE+

    205 / 55 R 16 94 V EL

    Ganzjahresreifen
    C B 69
    pro Reifen online 89,95 € 1
    verfügbar in 5 Tagen 3
    x

Wissenswertes & Tipps


Sind Ganzjahresreifen noch erlaubt? Wann sind Ganzjahresreifen erlaubt?


Seit 2010 gilt in Deutschland die situative Winterreifenpflicht. Daher stellen sich natürlich viele PKW-Halter die Frage, ob sie mit Allwetterreifen überhaupt im Winter fahren dürfen. Die situative Winterreifenpflicht ist wie folgt geregelt:

Sobald Schneeglätte, Eis oder Reifglätte für Winterverhältnisse auf den Straßen sorgen sind Winterreifen pflicht. Die Reifen für diese Witterungsverhältnisse erkennst du an dem Alpinen Symbol aus einem Berg mit einer Schneeflocke und der Kennzeichnung M+S oder M&S, M.S.. Zusätzlich ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm in Deutschland vorgeschrieben (Der ADAC empfiehlt aus Sicherheitsgründen eine Mindestprofiltiefe von 4 mm)

Sind deine Allwetterreifen also mit dem oben genannten Symbol gekennzeichnet und haben die Mindestprofiltiefe, erfüllen sie alle Kriterien.

Winterreifenpflicht im Ausland? Auch im EU Ausland haben viele Länder eine Winterreifenpflicht. Dabei können, wie zum Beispiel in Österreich die Details von denen in Deutschland abweichen. So ist in Österreich eine Mindestprofiltiefe von 4 mm vorgeschrieben. Vor dem Winterurlaub lohnt sich also ein Check der Regelungen.

Du bist dir nicht sicher ob Ganzjahresreifen für dein Auto/deine Region die richtige Wahl sind? Gerne beratet dich dein Quick Partner vor Ort zur richtigen Reifenwahl.

Wie lange sollte man Allwetterreifen fahren?



Wie lange du einen Allwetterreifen fahren kannst hängt von vielen Faktoren ab. So halten Reifen der bekannten Marken wie Goodyear, Dunlop oder Michelin meist länger als No-Name Reifen, die deutlich günstiger sind. Aber auch Faktoren wie Laufleistung pro Jahr, Fahrweise, und Alter des Reifens spiele eine Rolle.

Allwetterreifen können je nach Fahrweise zwischen 35.000 und 50.000 km Laufleistung schaffen. Solltest du also unter 10.000 km pro Jahr fahren, dann kannst du bei guter Fahrweise bis zu 4 Jahre mit deinen Reifen unterwegs sein.

Wichtig für eine lange Lebenszeit deines Reifens sind vor allem der richtige Luftdruck im Reifen sowie eine entsprechende Fahrweise. Bestenfalls hast du immer ein Auge auf die Profiltiefe deiner Reifen, denn spätestens bei einer Profiltiefe von 1,6 mm ist gesetzlich Schluss. Experten empfehlen jedoch bereits deutlich früher einen Termin zu Reifenwechseln zu vereinbaren. So geben die Reifenexperten eine Mindestprofiltiefe von 4 mm an.

Wie schnell darf man mit Ganzjahresreifen fahren?



Wie schnell du mit deinen Reifen fahren darfst hängt von dem Geschwindigkeitsindex deines Reifens ab. Den Index findest du beispielsweise auf der Reifenflanke, den Fahrzeugpapieren oder der Zulassungsbescheinigung. Der Geschwindigkeitsindex wird dabei in Form eines Buchstabens angegeben.

Geschwindigkeitsindex - wie schnell darf ich fahren?



Buchstabe - max. Geschwindigkeit
  • J - 100
  • K - 110
  • L - 120
  • M - 130
  • N - 140
  • P - 150
  • Q - 160
  • R - 170
  • S - 180
  • T - 190
  • U - 200
  • H - 210
  • V - 240
  • W - 270
  • Y - 300


Besonderheiten bei Allwetterreifen & Winterreifen



Welcher Geschwindigkeitsindex für deine Reifen vorgeschrieben ist, hängt davon ab wie schnell dein PKW fahren kann. Denn grundsätzlich muss der Gewschwindigkeitsindex deiner Reifen höher sein, als die Höchstgeschwindigkeit deines Autos.

Eine Ausnahme bilden hier alle Reifen mit der M+S Kennzeichnung, also auch Allwetterreifen. Hier können auch Reifen gefahren werden, die unter der Höchstgeschwindigkeit liegen, dann ist jedoch ein Aufkleber mit der Maximalgeschwindigkeit des Reifens im Blickfeld des Fahrer Pflicht!

Gerne beraten wir dich bei Quick, welcher Reifen für dein Auto der passende ist.

Was ist der Unterschied zwischen Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifen?



Die größten Unterschiede der verschiedenen Reifenarten liegen im Profil und in der Gummimischung. Da die verschiedenen Reifen für unterschiedliche Bedingungen entwickelt wurden.

So haben Sommerreifen im Vergleich zu Winterreifen eine deutlich härtere Reifenmischung, da sie auch bei Hitze ein gute Fahr- und Bremseigenschaft haben sollen. Winterreifen hingegen müssen auch bei Kälte elastisch bleiben, daher haben sie ein eher weiches Gummi. Und auch beim Profil unterscheiden sich Sommer- und Winterreifen, denn Winterreifen haben Einschnitte auf der gesamten Lauffläche. Diese Lamellen sorgen für den idealen Grip auf verschneiter oder vereister Straße. Sommerreifen hingegen haben keine Lamellen, sondern nur grobe Profileinschnitte, die vor allem bei nasser Fahrbahn gegen Aquaplaning schützen.

Allwetterreifen sind im Vergleich zu den beiden Spezialisten ein Kompromiss, denn sie müssen sowohl bei Schnee als auch bei Hitze eine ordentliche Leistung auf die Straße bringen. Diesen Kompromiss kann man beispielsweise im Profil erkennen, so sind die Lammelen, die beim Winterreifen auf der ganzen Lauffläche für Grip sorgen, beim Allwetterreifen meist nur auf dem mittleren Teil der Lauffläche zu sehen. Beim Gummi ist der Ganzjahresreifen mit einer weichen Mischung meist näher am Winterreifen, was im Sommer zu einem längeren Bremsweg und einem erhöhten Gummiabrieb führen kann.

Vorteile bietet der Allwetterreifen vor allem beim Preis, da keine Kosten für den jährlichen Reifenwechsel, einen zweiten Satz Reifen und eventuelle Felgen entstehen. Jedoch ist hier auch mit einem höheren Verschleiß zu rechnen.

Gerne beraten wir dich zur passenden Reifenwahl in einem Quick Reifendiscount in deiner Nähe.